en | dt

News


NEWSLETTER


Möchten Sie unseren Newsletter mit aktuellen Informationen über Ausstellungen, Veranstaltungen oder neue Publikationen erhalten?

Zur Anmeldung für den Newsletter

Galerie m bei Facebook & Instagram


Facebook
Instagram

Evelyn Hofer
Begegnungen mit der Kamera. Eine Werkschau.

29.02.2020 - 24.05.2020 Fotostiftung Schweiz, Winterthur

Die Ausstellung zeigt einen umfassenden Überblick über Evelyn Hofers Werk. Eine Publikation erschien im Steidl-Verlag.

Evelyn Hofer
in: America 1970s/80s. Hofer, Metzner, Meyerowitz, Newton

29.05. - 11.10.2020, Helmut Newton Foundation, Berlin

Die Ausstellung zeigt unter anderem Fotografien von Evelyn Hofer, die in der Zeit um die 1970er und 80er in New York entstanden sind.

Eröffnung am 28.05.

Thomas Florschuetz, Lena von Goedeke
in: Glas und Beton. Manifestationen des Unmöglichen

29.02. – 07.06.2020, Marta Herford

Eröffnung am 28.02., 19:30 Uhr

Die Künstler*innen der Ausstellung reagieren nicht nur auf das veränderte Leben in den Metropolen dieser Welt. Wie in einem alchemistischen Labor erkunden sie selbst den Weg des Materials zwischen Fließen und Erstarren, testen die Grenzen des Möglichen aus, um brüchig gewordene Gesellschaftskonzepte neu zu befragen. Konstruktionen aus Glas und Beton werden elegant und brutal in Szene gesetzt, um zugleich den „schönen Schein“ einer ausgehöhlten Metaphorik energisch zu zerschmettern.

Melanie Manchot
in: Made in Marl

27.10.2019 - 01.03.2020, Skulpturenmuseum Glaskasten Marl

Viele Künstlerinnen und Künstler, die in den letzten 8 Jahren in Marl ausgestellt wurden, haben darauf hin die Geschichte, Architektur, Menschen und Kunst der Stadt zum Anlass genommen, neue Kunstwerke zu schaffen. Die Ausstellung zeigt nun ebendiese Arbeiten.

Finissage am Sonntag, 01.03., 15:00 Uhr

Melanie Manchot
snowdance

01.02.- 05.04.2020, Kunstraum Kreuzlingen, Schweiz

Die Ausstellung zeigt Werke aus der Gruppe der Mountainworks von Melanie Manchot: "Snowdance" (2019) und "Cadence" (2018).

Carla Guagliardi
duas coisas juntas e seu acorde
zwei dinge und ihr akkord


08.02. - 29.02.2020, Kunststiftung K52, Berlin

Eröffnung am 07.02.2020, 19 - 21Uhr

Carla Guagliardi, Lena von Goedeke
in: Kaleidoscope. five ways to think about glass

11.01. - 23.02.2020, Kunstverein Neukölln

Der Kunstverein Neukölln zeigt in der Ausstellung Kaleidoscope unter anderem Arbeiten von Carla Guagliardi und Lena von Goedeke.

Finnisage am 23.02., 19:30 Uhr mit Artist Talk

Simone Nieweg
in der Dauerausstellung des K21

Zwei Arbeiten von Simone Nieweg sind seit Anfang Januar in der ständigen Sammlung des K21 der Kunstsammlung NRW neben Fotografien von Thomas Struth und Richard Long ausgestellt.

Simone Nieweg
in: SUBJEKT und OBJEKT. FOTO RHEIN RUHR

21.3. – 14.6.2020, Kunsthalle Düsseldorf

Die Ausstellung betrachtet erstmalig die Bezüge der unterschiedlichen fotografischen Positionen, die sich im Gebiet der rheinländischen Metropolen sowie dem Ruhrgebiet und den dort ansässigen Kunsthochschulen seit den 1960er-Jahren herausgebildet haben.

Anja Bohnhof
Tracking Gandhi
Eine fotografische Reise auf den Spuren von Mahatma Gandhi


08.01. - 30.04.2020 KunstRaum, Duisburg

Die Fotografin Anja Bohnhof folgte über einen Zeitraum von fünf Jahren den geografischen Spuren des Visionärs und Widerstandskämpfers Mahatma Gandhi und bereiste zahlreiche, für dessen Leben und Wirken bedeutende Orte in Indien, Bangladesch, Südafrika und Europa.

Anja Bohnhof
Tracking Gandhi

06.03. - 05.04.2020 Satya Art Gallery, Ahmedabad, Indien

Eröffnung am 6. März, 18 Uhr in Anwesenheit der Künstlerin

Anja Bohnhof folgte über einen Zeitraum von fünf Jahren den geografischen Spuren des Visionärs und Widerstandskämpfers Mahatma Gandhis und bereiste zahlreiche, für dessen Leben und Wirken bedeutende Orte in Indien, Bangladesch, Südafrika und Europa.
Neben der dokumentarischen Qualität entwickeln die Fotografien ein jeweils eigenes Spannungsverhältnis zwischen gegenwärtigem Zustand und historisch-auratischer Aufladung.

Antje Dorn
POP on Paper
Von Warhol bis Lichtenstein


03.04. - 26.07.2020, Staatliche Museen zu Berlin

Das Berliner Kupferstichkabinett präsentiert erstmals in einer Ausstellung die Highlights seiner Pop Art-Sammlung, die zu den bedeutendsten in Europa zählt. Ausgehend von der US-amerikanischen Druckgraphik der 1960er-Jahre und den Pop Art-Pionieren Andy Warhol und Roy Lichtenstein entfaltet „Pop on Paper“ ein stilistisch wie thematisch breites Spektrum.

Antje Dorn
in: Gezeichnete Stadt
Arbeiten auf Papier 1945 bis heute


19.06. - 05.10.20, Berlinische Galerie

Die Ausstellung lädt ein, anhand von Arbeiten auf Papier die im doppelten Sinne gezeichnete Stadt Berlin zu erkunden.

Evelina Cajacob
tanzen anders

21.03. - 07.06.2020 Bünder Kunstmuseum, Chur, Schweiz

Seit mehr als 25 Jahren entwickelt Evelina Cajacob ein subtiles und vielschichtiges Werk, das in dieser Ausstellung erstmals im Überblick gezeigt wird. Gemeinsam mit der Künstlerin wurde eine Auswahl ihrer Arbeiten getroffen und eine Ausstellung konzipiert, die Objekte, Zeichnungen und Videoinstallationen umfasst und sich über elf Räume des Bündner Kunstmuseums erstreckt.

Die Ausstellung ist in Zusammenarbeit mit dem Kunstmuseum Bochum entstanden.

Lena von Goedeke
in: DIE GROSSE

07.06. - 12.07.2020, Kunstpalast Düsseldorf

Die alljährlich stattfindende, von KünstlerInnen organisierte Ausstellung im Kunstpalast zeigt auch dieses Jahr Werke aus den Bereichen Malerei, Fotografie, Grafik, Bildhauerei, Installation und Video.
Lena von Goedeke zeigt einen ihrer großformatigen Papierschnitte.

Melanie Manchot
in: Folklore

21.03. - 21.09.2020, Centre Pompidou-Metz

Die Ausstellung wirft einen kunsthistorischen Blick auf den künstlerischen Umgang mit Folklore.
Neben Werken von Paul Gaugain und Vassily Kandinsky ist außerdem die Videoarbeit Perfect Mountain von Melanie Manchot zu sehen.

Die Arbeit wird anschließend vom 21.10.2020 - 22.02.2021 im Mucem zu sehen sein.

Thomas Florschuetz
in: Zeit für Fragmente
Werke aus der Sammlung Marx und der Sammlung der Nationalgalerie


9.11.2019 - 4.10.2020, Hamburger Bahnhof, Berlin.

Die Sammlungspräsentation „Zeit für Fragmente“ geht den unterschiedlichen Bedeutungen des Fragmentarischen nach. Die Ausstellung zeigt eine frühe Arbeit von Thomas Florschuetz.

Thomas Florschuetz
in: Utopien - Besetzung, Belegung, Bespielung

7.11.2019 - 8.3.2020, Motorenhalle, Dresden

Die Ausstellung zeigt verschiedene künstlerische Positionen, die sich seit 1989 mit Utopien auseinandersetzten.

Farbanstöße


1.10.2019 - 19.04.2020 Situation Kunst, Bochum

Günter Fruhtrunk | Kuno Gonschior | Gotthard Graubner | Caroline von Grone | François Morellet | Arnulf Rainer | Richard Serra | Elisabeth Vary

Arnulf Rainer
REVUE

06.11.2019 - 26.04.2020, Arnulf Rainer Museum, Baden.

Die Ausstellung zeigt 90 Werke aus 8 Jahrzehnten des Schaffens von Arnulf Rainer.

Otto Modersohn & Arnulf Rainer
Dunkle Romantik

9.11.2019 - 29.03.2020, Otto Modersohn Museum Tecklenburg

In der Ausstellung "Dunkle Romantik" werden Modersohns Landschaften in einen Dialog mit Werken Arnulf Rainers gestellt.

Lee Ufan
Open Dimension

27.09.2019 - 13.09.2020, in Hirschhorn Museum, Washington DC

Die Ausstellung zeigt 10 neue Skulpturen, die eine Weiterführung der Serie "Relatum" sind.

François Morellet
Geometrie en Ironie

08.04.2019 - 15.03.2020, Kunstlocatie Würth,'s-Hertogenbosch, Niederlande

Die Ausstellung zeigt Werke aus der Sammlung Würth.

Situation Kunst


Das Gebäude-Ensemble in direkter Nachbarschaft zur Galerie m Bochum umfasst eine Dauerausstellung bedeutender Werke der Gegenwartskunst. Zu sehen sind u.a. Environments von Richard Serra und Maria Nordmann, Räume von Gotthard Graubner, Lee Ufan oder Arnulf Rainer. Wechselausstellungen und die Dauerausstellung "Weltsichten" sind im 2015 eröffneten MuT (Museum unter Tage) zu sehen, welches sich im Skulpturenpark Haus Weitmar befindet. Die Gesamtanlage wurde seit 1988 von Alexander von Berswordt-Wallrabe so konzipiert, dass sich Kunst, Architektur und Natur dialogisch aufeinander beziehen.

Zur Website von Situation Kunst